Klappstühle: Viel Funktionalität, wenig Stauraum

Tisch mit Klappstühlen

Mit Klappstühlen haben sie immer genug Sitzplatz, auch in wenn die Kammer oder die Garage nur wenig Platz zum Verstauen bietet. Sicherlich hat ein solcher Klappstuhl nicht die Stabilität und Komfort wie einer gewöhnlicher Stuhl oder gar Sessel. Für das Familientreffen oder die Privat-Party ist er jedoch wunderbar geeignet.

Im Internet gibt es einige riesige Auswahl an Modellen. Man bekommt Klappstühle mit und ohne Polsterung, sogar mit Getränkehalter, als Set oder auch einzeln. Auch die Farben und Formen sind nahezu grenzenlos. Für ein schnelles Aufbauen stellt sich zudem die Frage, wie schwer darf der Stuhl maximal sein, insbesondere wenn diese über mehrere Etagen zu transportieren sind.

Beliebte Klappstühle

Ab Sterne

- 1,56 %

Nexos Trading Klappstühle 2er Set

64,85 € Sie sparen 1,00 €
63,85€
- 5,26 %

Nexos Trading Aluminium Klappstuhl

38,85 € Sie sparen 2,00 €
36,85€

Greemotion Klappstuhl Faro

49,00€
- 30,77 %

Grand Canyon Director

39,95 € Sie sparen 12,07 €
27,88€
- 50,00 %

Campingsessel 10T Lightboy

60,00 € Sie sparen 29,88 €
30,12€

High Peak Salou

29,95€
- 10,20 %

Ultranatura Korfu

49,99 € Sie sparen 5,00 €
44,99€

Klappstuhl von Haest

19,99€
- 4,76 %

Faltstuhl 2er Set Campingstuhl

21,85 € Sie sparen 0,90 €
20,95€

Nexos Trading grüner Klappstuhl

12,85€
Alle Angaben ohne Gewähr, Preise ohne Versandkosten, inkl MwSt. Preise und Sternebewertungen entstammen Amazon.de, zuletzt aktualisiert: 25.08.2019

Alle Angaben ohne Gewähr. Die Preise entstammen den Amazon-Angaben vom 13.03.2015 (ohne Versandkosten, inkl. Mehrwertsteuer). Bewertungen sind nach eigenem Ermessen vorgenommen worden.

Wie funktioniert ein Klappstuhl?

Klappstühle in schwarzDer gewöhnliche Klappstuhl wird besteht aus 3 Bestandteilen. Dem Vorderfuß dem Hinterfuß und der Sitzfläche. Alle 3 Teile sind mit beweglichen Gelenken miteinander verbunden und verschraubt. Wird der Stuhl ausgeklappt, so senkt sich die Sitzfläche bis sie ungefähr einen waagerechten Zustand erreicht. Dabei sorgt eine Schiene im Vorderfuß für die Senkung. Die Rückseite der Sitzfläche ist hingegen starr mit der Hinterfuß verbunden, es bewegt sich nur die Vorderseite auf und ab. Ist der Stuhl zusammengeklappt, so sind alle 3 Teile im Senkrechten Zustand mit einer geringen Tiefe von ca. 10 cm – je nach Sitzfläche.

Davon zu unterscheiden ist der Klapphocker. Eine Lehne ist dabei nicht vorhanden. Hier sind zwar auch die 3 Bestandteile vorhanden (Vorderfuß, Hinterfuß, Sitzfläche), jedoch kreuzen sich die Beine Stuhlbeine hier anstatt nebeneinander zu stehen. Die Sitzfläche befindet sich über den Beinen. Beim Aufklappen wird die Sitzfläche von der vertikalen Position in die Waagerechte Position „in die Länge“ gezogen. Der Abstand der Enden der Füße erhöht sich maximal. Eine spezielle Form ist dabei die Sitzfläche aus Stoff. Dabei entsteht eine Spannung, sobald die Beinenden sich auseinander bewegen. Diese Variante ist besonders leicht und platzsparend.

Nicht erst ein Produkt der Neuzeit

Wer denkt, dass Klappstühle eine geniale Erfindung der Neuzeit sind, der liegt leider falsch. Schon die guten alten Ägypter, der Dynastie 400 v. Chr. begann hatten erste Klappstühle. Auch im Mittelalter sind Sie beliebte Utensilien gewesen, die sogar von Äbten, Bischöfen und anderen Funktionären genutzt wurden. Natürlich waren diese Modelle zumeist aus Holz und nicht aus industriellem Aluminium oder anderen Metallen. Die Stühle waren nicht nur funktional, sie wurden auch mit Ornamenten, Abbildungen und Tierfüßen versehen.

Dank seiner praktischen Einsatzweise wurde das Militär auf sie aufmerksam. So sind sie in Zelten einfach aufzubauen und können genauso schnell wieder zusammen geklappt und weitertransportiert werden.

Weitere Informationen hält auch das allwissende Wikipedia bereit.

Darum macht ein Klappstuhl Spaß!

Sind Sie sich noch nicht sicher ob der Klappstuhl das richtige für Sie ist? Vielleicht überzeugen Sie folgende Vorteile. Bisher habe ich den Einsatz nicht bereut.

Sie sparen Platz

Haben Sie viele Familienmitglieder oder feiern viele Partys aber haben wenig Platz? Wo sollten Sie die ganzen Stühle herbekommen und unterbringen? Selbst 10 Klappstühle hingegen sind in der Garagenecke mit Leichtigkeit verstaubar. Dank der geringen Tiefe kann man sie problemlos nebeneinander aufstellen. Gewöhnliche Stühle sind sehr sperrig und verschenken viel Platz – Ähnlich wie bei leeren Plastikschalen, die unzerdrückt im Mülleimer landen.

Sie sind flexibel

Ein statischer Stuhl wiegt 10kg oder mehr. Ein durchschnittlich Klappstuhl hingegen 1-2kg: Das ist mindestens 5-mal weniger! Alle Stühle vom Erdgeschoss in die 3.Etage tragen? Kein Problem. Da kann selbst die 8-jährige Tochter mit anpacken. Mit lederüberzogenen Holzstühlen ist die Anstrengung deutlich größer.

Außerdem kommen sie mit einem eingeklappten Klappstuhl viel leichter durch enge Gänge. Sie können 2-3 Stühle ohne Probleme gleichzeitig tragen ohne überall gegen zustoßen.

Klappstühle kosten wenig

Sicher hat ein solches Produkt nicht die Qualität wie ein 100€ teurer Esstischstuhl. Dennoch, wer knapp bei Kasse ist und maximale Quantität oder Flexibilität sucht, der liegt beim Klappstuhl goldrichtig. Ab 10€ nennen Sie in ihr Eigen.

Oft sieht man diese Stühle auf Festivals, im Camping-Urlaub oder auf öffentlichen Wiesen. Da kann es schnell passieren, dass ein Stuhl geklaut oder unabsichtlich mitgenommen wird. Im Trinkgelage kann es zudem wilder zugehen und der Stuhl als Wurfmaterial sein frühes Ende finden. Da die Stühle ja oft in größerer Stückzahl vorhanden sind und das entsprechende Modell nachgekauft werden kann, ist ein einzelner Verlust verzeihbar.

Darauf ist beim Kauf zu achten!

Ein paar Klicks und der Stuhl ist bei eBay, Amazon oder einem anderen Händler bestellt und trifft zügig ein. Auf folgende Fallstricken sollten Sie jedoch achten, damit der Versand nicht zur Retoure wird und Sie vorübergehend unzufrieden bleiben.

Wie Stabil ist der Stuhl?

Terrase mit Stuhl und Tisch
Auch in Rosa auf der Terrasse durchaus schick

Klappstühle können sicher einiges ab, sonst wären sie nicht beim Militär Einsatz. Desto günstiger die Verarbeitung, desto eher ist mit einem schnellem Verschleiß und minderwertiger Verarbeitung zu rechnen. Beim Aluminium wurde an ausreichender Dicke gespart. Die Stoffbezüge sind mangelhaft vernäht.

Zumeist ist ein Maximalgewicht angegeben, die ein Klappstuhl aushält. Einfache Stühle tragen bis zu 100kg, bessere 120kg und mehr. Im Zeitalter des unbegrenzten Nahrungsmittelangebotes wird das Limit bei dem Einem oder Anderem schnell überschritten.

Macht der Klappstuhl Geräusche?

Nichts ist nerviges als ständiges Gequietschte und Knarren. Wer ein Auto mit solchen Macken fährt, der wird auf diese Thematik nicht gut zu sprechen sein. Achten Sie darauf, ob sich beim Verlagern des Gewichtes unangenehme Geräusche bilden. Beim Aufstehen und Hinsetzten kann es ebenso dazu kommen. Ein Grund können schlecht geölte Verbindungsstücke sein.

Ist der Klappstuhl „bequem“?

Ein sehr subjektive Angelegenheit und wer im Internet bestellt, kann diese Frage nicht ohne weiteres beantworten. Am besten im Gartenfachhandel den Klappstuhl einmal probesitzen. Einige Stühle haben Polster andere sind aus hartem Holz. Drückt gegebenenfalls die Lehne durch eine spitze Kante im Rücken? Ist die Sitzfläche zu klein? Ist der Winkel der Lehne angenehm?  Der Eine bevorzugt zudem Armlehnen der Andere nicht.

Wie leicht lässt er sich zusammenklappen und auseinanderklappen?

Wiederholen sie einige Male das Auf- und zuklappen des Stuhles. Achten Sie dabei auf Verhakungen, eine schwergängige Bewegung oder ein unvollständiges Öffnen und Schließen. Schließt der Stuhl in beide Richtungen seine Bewegung ab? Eine Garantie hat man natürlich nicht, dass der Stuhl auch nach der 500 Betätigung noch dasselbe Bild abgibt.